Kostenlose Lieferung ab 40 € Bestellwert
sage NEIN! zu Plastik!

Die Situation

In Zeiten des Corona Virus sucht die ganze Welt nach Schutzmasken. Es herrscht ein starker Mangel an hochwertigen und auch wirklich schützenden Masken.

Wie man z.B. in Korea und Taiwan sehen kann, ist ein möglicher Erfolgsfaktor dieser Länder im Kampf gegen das Virus, die nahezu flächendeckende Anwendung eines Mundschutzes.

Selbst in Zeiten ohne Pandemie ist es in vielen asiatischen Ländern ganz normal, sollte man erkältet sein oder es vermuten, einen Mundschutz im Alltag zu tragen. Hier steht nicht der Eigenschutz im Vordergrund, sondern der Schutz der Gesellschaft vor einer Ansteckung.

Was können wir in Deutschland tun?

Es wäre also eine tolle Idee, wenn wir in Deutschland und Europa ähnlich vorgehen würden. Nach und nach kommen immer mehr Experten zu dem Schluss und empfehlen z.B. bei Einkaufen, das Tragen eines Mundschutzes.

Klingt einfach und sinnvoll? Ist es auch, wenn nicht leider ein großes ABER kommen würde!

Es besteht momentan ein unglaublicher Mangel an Mundschutz und anderen Schutzausrüstungen. Die wenigen verfügbaren Masken sollten dringend den Helfern vorbehalten bleiben, welche tagtäglich mit Infizierten zu tun haben oder die Masken beruflich brauchen. Würde sich jeder von uns jetzt zusätzlich auch noch eine Maske besorgen wollen, verschärften sich die Lieferschwierigkeiten nochmals immens.

Nicht jede Maske ist automatisch ein Mundschutz und nicht jede Situation bedarf eines richtigen Mundschutzes. Oft ist zudem nicht klar, über welche Art von Mund-Nase-Maske eigentlich geredet wird.

Was sind die Unterschiede? Was ist zu beachten?

Selbstgemache Mund-Nasen-Maske

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat auf seiner Webseite eine nützliche Übersicht zusammengestellt und gibt auch generelle Tipps zur Hygiene und Anwendung der verschiedenen Masken. Die Seite kannst du hier aufrufen.

Das BfArM unterschiedet drei Maskentypen bezüglich ihrer Schutzwirkung und Eigenschaften:

Masken Typ sog. Communnity Maske Mund-Nasen-Schutz Filtrierende Halbmasken
Abkürzung/Synonym DIY-Maske; Behelfs-Mund-Nasen-Maske MNS / Operations- (OP)Maske FFP2 / FFP3-Maske
Verwendungszweck Privater Gebrauch Fremdschutz Eigenschutz / Arbeitsschutz
Schutzwirkung i.d.R. nicht nachgewiesen;
durch das Tragen können Geschwindigkeit des Atemstroms oder Speichel-/Schleim-Tröpfchenauswurfs reduziert werden und die Masken können das Bewusstsein für „social distancing“ sowie gesundheitsbezogenen achtsamen Umgang mit sich und anderen unterstützen
Schutz vor Tröpfchenauswurf des Trägers Schutz des Trägers vor festen und flüssigen Aerosolen

Es ist also wichtig, immer genau zu verstehen und anzugeben über welche Art von Maske eigentlich geredet oder geschrieben wird.

Wie schon festgestellt, sollten die ohnehin viel zu wenigen (OP)Masken und FFP2 / FFP3-Masken den Helfern an vorderster Front vorbehalten bleiben!

Was kannst du in deinem Alltag tun?

Das Internet ist mittlerweile voll vom Nähanleitungen zu den verschiedensten Behelfs Mund- und Nasenmasken. Ganz wichtig ist, sich darüber klar zu werden, dass es sich hierbei immer um Masken handelt, welche nicht zertifiziert sind. Sie besitzen keine (Eigen)Schutzfunktion und sind definitiv kein Medizinprodukt! Sie bilden keinen Schutz gegen Viren und Bakterien. Du kannst dich damit nicht vor dem Corona Virus schützen!

Warum macht es Sinn eine Behelfs Mund- Nasenmaske zu tragen?

Der Gedanke dahinter ist eigentlich recht einfach und irgenwie auch schön:

Wenn jeder den Anderen schützt, schützen wir uns alle!

Die meisten Viren und ansteckenden Bakterien werden über eine Tröpfcheninfektion übertragen. Beim Sprechen, Niesen und Husten werden tausende, feine Tröpfchen mit ggf. enthaltenen Viren und Bakterien in die Umwelt entlassen. Manch einer von uns hat auch von Natur aus eine feuchte Aussprache. Dadurch werden Krankheitserreger schnell auf dein Gegenüber übertragen.

Hier können die sog. Community oder Behelfs Mund-& Nasemasken wirklich helfen. Sie bieten zwar keinen Schutz gegen Viren und Bakterien, aber sie halten eine Menge der kleinen Tröpfchen, welche wir ausstoßen, zurück. Somit verringern wir die Gefahr, unsere Mitmenschen versehentlich anzustecken. Wenn nun jeder sein Gegenüber so schützt, verringert sich für uns alle das Ansteckungsrisiko!

Ein weiterer Vorteil beim Tragen der Behelfs Mund- Nasemasken ist, dass wir uns nicht so leicht unbewusst ins Gesicht fassen. Dadurch sinkt das Risiko, Krankheitserreger, welche an den Händen haften, auf die Schleimhäute im Mund und Nasenbereich zu übertragen.

Deshalb stellt WiesenHeimat Behelfs Masken her?

Wie du sicherlich schon gesehen hast, gibt es mittlerweile unzählige Nähanleitungen für die DIY Masken. Die meisten sind sinnvoll und durchdacht, aber es bleibt immer eine Hürde! Du musst nähen können oder jemanden kennen, der dir die Masken näht.

Durch die momentan herrschende Kontaktsperre ist dies nicht ganz so unproblematisch. Du solltest bitte nicht einfach bei deiner Oma vorbeischauen und sie bitten, dir ein paar Masken zu nähen. Auch die Materialbeschaffung könnte eine Hürde werden.

Nach X Anfragen von Kunden und aus dem Umfeld hat sich WiesenHeimat entschlossen, die Behelfs Mund- und Nasenmasken anzubieten. Die Rohstoffe und das KnowHow sind vorhanden. So kommst du einfach und sicher an deine Community Maske.

Gibt es Gefahren und Nachteile der Masken?

Wenn man die Masken bestimmungsgemäß trägt, nein!

Bitte beachte hier auf jeden Fall die oben beschriebenen Einschränkungen. Auf keinen Fall darfst du dich dadurch in falscher Sicherheit wiegen und die wichtigen Verhaltensregeln bezüglich der Pandemie außer Acht lassen! Halte weiterhin, auch wenn du eine Maske trägst, 2 Meter Abstand! Wasche deine Hände wann immer es geht! Berühre nicht dein Gesicht etc!

Halte deine Masken hygienisch!

  • Bitte berühre die Innenseite der Behelfs Mund-&Nasenmaske nicht mit ungewaschen Händen. Du könntest sie so kontaminieren.
  • Trage die Maske so, dass sie richtig über Mund, Nase und Wangen sitzt und an den Rändern möglichst eng anliegt. Über der Nase kannst du ggf. den Nasenbügel so zurechtbiegen, dass hier keine große Lücke entsteht.
  • Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
  • Auf der Außenseite der gebrauchten Masken können sich potentiell Krankheitserreger befinden. Dadurch ist es wichtig die Außenseite möglichst wenig zu berühren.
  • Wenn du die Community Maske getragen hast und abnimmst, vergesse nicht, dir danach gründlich die Hände mit Seife zu waschen! Mindestens 20 – 30 Sekunden lang.
  • Wasche die Masken nach de Nutzung bei min. 60 Grad .

Spiegel künstlich altern oder Wie mache ich einen Antik-Spiegel? DIY

BLEIB ZUHAUSE! Schütze dich und deine Mitmenschen!

Juli 20, 2021 — Christian Balzereit
Stichworte: Anleitung Baumwolle Pflege