Die richtige Anwendung und Verwendung von Bienenwachstüchern.

Tipps und Infos

Hier erfährst du alles zur Anwendung von Bienenwachstüchern.


Einleitung


Gemüse, Obst, ja selbst die einzelnen Getreidekörner haben eine Schale oder Haut. Diese schützt das Innere vor den Umwelteinflüssen. Unsere Bienenwachstücher sind ebenso wie die natürliche Schale atmungsaktiv und wirken sogar leicht antiseptisch. Durch die Verwendung von Bienenwachstüchern schützt diese deine Lebensmittel wie eine zweite Haut und macht sie dadurch länger haltbar. Somit sind unsere Bienenwachstuch Produkte die super Alternative zur Frisch- oder Alufolie.


Aber welche Lebensmittel kann ich verpacken? Was ist bei der Anwendung von Bienenwachstüchern zu beachten? Kann ich Lebensmittel in einem Bienenwachstuch einfrieren? Was darf ich damit machen und was nicht?


Wir erklären dir, worauf du bei der Verwendung und Anwendung der Bienenwachstücher achten solltest. Wenn du ein paar einfache Dinge bei der Anwendung beachtest, hast du sehr lange Freude an deinen Tüchern.


Anwendung von Bienenwachstüchern


Die richtige Anwendung von Bienenwachstüchern:


Bei der Verwendung von Bienenwachstüchern solltest du zuerst beachten woraus die Wachstücher bestehen. WiesenHeimat verwendet ausschließlich GOTS Bio- oder Oeko-Tex Baumwolle, absolut reines Bienenwachs welches auch für den medizinischen Bereich zugelassen ist, ein natürliches Baumharz und Bio Kokosöl. Sonst nichts!


Durch die spezielle Rezeptur der Beschichtung wirken diese auf rein biologischer Weise antibakteriell und Pilz hemmend. Eine weitere positive Eigenschaft ist die Atmungsaktivität der Wachstücher, wodurch deine Lebensmittel viel länger frisch bleiben. Die Atmungsaktivität, welche weder Alu- noch Frischhaltefolie mitbringen, verhindert die Bildung von Feuchtigkeit unter dem Bienenwachstuch ( gestaute Feuchtigkeit lässt deine Lebensmittel schnell verderben). Es schützt die Lebensmittel wie eine zweite Haut und macht sie dadurch länger haltbar.


Bienenwachs wird bei Wärme weich und anschmiegsam, bei größerer Hitze schmilzt es. Du solltest also bei der Anwendung der Bienenwachstücher darauf achten, diese keiner allzu großen Hitze auszusetzen. Tabu sind Mikrowelle, Backofen oder heiße Speißen.


Ebenso solltest du bei der Verwendung der Bienenwachstücher darauf achten, daß deine Hände und die Lebensmittel welche du frischhalten willst, sauber sind. Die Tücher kommen mit deinen Lebensmitteln direkt in Berührung. Gemüse, direkt aus dem Garten, mit Erdresten daran verschmutzt natürlich auch dein Bienenwachstuch. Wenn deine Hände oder die Bienenwachstücher nass sind, haften sie nicht mehr gut. Diese Haftung an sich selber und den eingepackten Lebensmitteln, sowie Schüsseln, Gläser und Schalen ist eine der tollen Eigenschaften der Bienenwachstücher.

Wasche und trockne dir also deine Hände und die Lebensmittel, welche du frischhalten willst, vor der Verwendung der Bienenwachstücher gut ab.


Und so gehts…

 

  • Knülle dein Bienenwachstuch zusammen. Klingt erst einmal etwas komisch, aber dadurch wird das Wachstuch weich und geschmeidig. Wenn das Tuch sehr steif und hart ist, knete es in deinen Händen ewas hin und her. Dadurch überträgst du deine Körperwärme auf das Wachstuch und es wird weich und flexibel.
  • Falte das Bienenwachstuch auseinander. Klingt einfach und ist es auch!
  • Wickle deine Lebensmittel, welche du frischhalten willst, darin ein. Die Verwendung der Bienenwachstücher ist natürlich nicht nur auf diese direkte Anwendung beschränkt. Du kannst natürlich damit auch Schalen, Becher und Flaschen abdecken. Weitere Anwendungsbeispiele findest du weiter unten im Text.


Wie du siehst ist die Anwendung deiner Bienenwachstücher mit unseren praktischen Tipps ist ganz einfach.


Hier kannst du die Anwendung der Bienenwachstücher im Video sehen:







Eine kleine Anleitung mit praktischen Tipps für die Verwendung und Anwendung der Bienenwachstücher findest du hier.


Die verschiedenen Anwendungs-möglichkeiten der Bienenwachstücher


Obst und Gemüse


Dies wird mit die häufigste Verwendung der Bienenwachstücher sein. Nahezu jedes Obst und Gemüse welches du isst, kannst du auch mit Bienenwachstücher perfekt frisch halten. Dabei ist es egal, ob du das ganze Gemüse oder Obst einpackst, oder ob du es schon angeschnitten bzw. zubereitet hast. Den Anschnitt einer Gurke abzudecken
ist ebenso kein Problem, wie halbe Zitronen, Kürbis,
Karotten, Kohlrabi, Melone, Himbeeren usw. einzupacken.


TIPP: Nehme wenn möglich für Zwiebeln und Knoblauch ein Extra-WiesenHeimat Bienenwachstuch. Es kann passieren, dass sich mit der Zeit die intensiven Aromen der Zwiebel im Tuch festsetzen. Wenn du dann ein Obst mit dem gleichen Tuch abdeckst, kann dieses etwas nach Zwiebel oder Knoblauch schmecken.


Brot, Brötchen & Co. – die Verwendung von Bienenwachstüchern, um Brot frischzuhalten.


Kennst du das? Du kaufst leckeres, frisches Brot oder Brötchen. Die Kruste ist knusprig und innen ist der Teig schön luftig und leicht. Dann, am nächsten Tag, wenn du sie in einem Plastikgefäß aufbewahrt hast, sind sie lätschig und gummiartig. Nutzt du eine Papiertüte, dann hast du am nächsten Tag steinharte, ausgetrocknete Backwaren!

Das passiert dir mit der Verwendung von WiesenHeimat Bienenwachstüchern nicht!


Das Tuch hält dein Brot wunderbar frisch!


Nehme ein von der Größe passendes Bienenwachstuch. Perfekt sind hierfür unsere Brottücher. Wickle damit den Brotlaib ein. Drücke die Enden des Bienenwachstuches leicht an und fertig. Am besten funktioniert es, wenn du dein Brot ganz frisch einpackst. Du kannst nur die Schnittfläche bedecken oder den ganzen Laib einwickeln. Frisches Brot solltest du nur ganz locker einschlagen. Mit den Tagen wickelst du nun jedes Mal etwas enger. Dadurch bleiben die Backwaren am längsten locker und lecker.


Tipp: Wenn du ein ganz frisches Brot oder Backwaren hast, wickle diese nur ganz locker in dein Wachstuch. Wen einige Zeit vergangen ist kannst du es immer enger verpacken. Damit verhinderst du ein zu feuchtes, “lätschiges” Brot.

Ungünstig ist ein dauerhaftes Verpacken des Brotes über mehrere Tage hinweg, ohne das Brot einmal zwischendurch auszupacken.


Wenn zusätzlich eine hohe Temperatur und Luftfeuchtigkeit hinzukommt, kann sich Schimmel bilden, selbst bei der Verwendung eines Bienenwachstuches. Am besten packst du einmal am Tag das Bot oder die Brötchen aus und machst dir eine leckere Schnitte!


Wenn du selber bäckst, achte darauf, dass das Brot oder die Backwaren vor dem Verpacken gut abgekühlt sind. Zum einen ziehen warme Brote Feuchtigkeit, zum anderen schmilzt die spezielle Bienenwachsbeschichtung bei zu heißen Temperaturen.


Natürlich kannst du auch Kuchen, Süße-Stückchen, Pausenbrote etc mit deinem Bienenwachstuch frischhalten.


Käse


Wenn du Käse frischhalten willst, unterscheidet sich die Anwendung der Bienenwachstücher nicht von den oben beschriebenen Verwendungen der Tücher. Etwas achten solltest du auf sehr fettigen Käse. Das Fett kann in die Beschichtung des Wachstuches eindringen und beschädigen. In der Regel hält er sich zwei bis drei Tage in einem Tuch im Kühlschrank.


TIPP: Nehme am Besten für Käse immer ein eigenes Tuch. So verhinderst du, dass du das intensive Käsearoma auf deine anderen Lebensmittel überträgst.


Fisch und Fleisch


Bienenwachtücher können vieles, leider nicht alles! Wir raten dir bei der Verwendung von Bienenwachstüchern in Kombination mit rohem Fisch und Fleisch ab. Der Hintergrund ist leicht erklärt. Unser verwendetes Bienenwachs ist zwar antibakteriell, aber sollten doch kleinste Rückstände von Fisch oder Fleisch auf deinem Bienenwachstuch zurückbleiben ist dies einfach unhygienisch. Das Risiko, dass sich Bakterien in dem Tuch bilden oder befinden, sollte man nicht eingehen. Gekochte Speisen sind gar kein Problem.


Schüsseln und andere Behältnisse


Du hast Reste vom Abendessen, für morgen schon vorgekocht oder eben einfach ein paar Lebensmittel übrig. Was hast du bisher gemacht? Die meisten nutzen hierfür Frischhaltefolie oder eben Plastikschalen und -Dosen. All das kannst du problemlos mit deinen Bienenwachstüchern ersetzten. Somit sind Bienenwachstücher eine wirkliche Alternative zu Frischhaltefolie & Co.


Die Verwendung der Bienenwachstücher hierfür ist denkbar einfach.


Bereite dein Tuch dafür einfach wie oben beschrieben vor (siehe Anwendung von Bienenwachstüchern), lege es über die Schüssel und drücke die Seiten des Tuches über den Schüsselrand. Drücke die überstehende Enden des Tuches kurz an die Schüssel an. Zwei, drei Sekunden lang reichen schon. Und et voila, das Bienenwachstuch hält an dem Gefäß oder Schüssel.


Bienenwachstücher zum Einfrieren verwenden


Geht nicht? Geht! Du kannst problemlos z.B. Brot eingewickelt in einem Bienenwachstuch einfrieren. Nimm es einfach so, wie du es in dein Bienenwachstuch verpackst hast und lege es in den Gefrierschrank. Fertig!


Du solltest allerdings beachten, das die Wachstücher atmungsaktiv sind. Da also immer noch ein bisschen Luft an deine eingefrorenen Lebensmittel kommt, halten diese nicht ganz so lange wie du es von eingefrorenen Lebensmitteln gewohnt bist.


TIPP: Wenn du das eingefrorene Lebensmittel aus dem Gefrierschrank nimmst, ist das Bienenwachstuch steinhart. Versuche es nicht mit Kraft auseinander zu falten. Dadurch kann es kaputt gehen. Lasse das Tuch ein paar Minuten stehen, bis es sich etwas erwärmt hat. Dann ist es wieder weich und flexibel.


Wie du siehst sind die Anwendungen nahezu unendlich.


Die einzigen Lebensmittel welche du nicht in Bienenwachtüchern aufbewahren solltest sind roher Fisch und Fleisch.


Ideal ist, wenn du unterschiedliche Größen der Bienenwachstücher zur Hand hast. So kannst du immer passend deine Lebensmittel frischhalten und Plastikmüll einsparen!


Die Anwendung von Bienenwachtüchern nach Größe


Wir haben verschiedene Größen und Formen an Bienenwachstüchern und Bienenwachstuch Produkten im Angebot. Du kannst zwischen verschieden Größen wählen:

“S” – 15 x 15 cm: Ideal für alle kleinen Früchte, eine angeschnittene Zitrone oder Zwiebel und ebenso passend für Gläser und Flaschen.
“M” – 20 x 20 cm: schon etwas größer. Halte darin z.B. eine halbe Grapefruit oder Avocado frisch.
“L” – 30 x 30 cm: der Allrounder. Passend für Schüsseln und Teller in den gängigen Größen. Ebenso kannst du eine angeschnittene Honigmelone oder einen kleinen Salatkopf damit einpacken.
“XL” – 35 x 35 cm: das ist das größte Bienenwachstuch von WiesenHeimat, welches in den 3er und 4er Sets enthalten ist. Hiermit kannst du ideal große Salatschüsseln oder Kuchen abdecken.
“XXL-Brottuch” 40 x 60 cm: mit diesem sehr großen Bienenwachstuch kannst du bequem einen ganzen Brotlaib einpacken und tagelang frisch halten.
Du kannst anstatt Bienenwachstücher auch Bienenwachstuch Beutel verwenden

XL Brotbeutel 25 x 54 cm: Der Klassiker. In den WiesenHeimat Brotbeutel passen alle Brotsorten, egal ob ein großes rundes Bauernbrot oder ein komplettes Kastenbrot. Alle Brote bleiben lange frisch und knusprig. Durch die Schlauchform ist das Säubern ein Kinderspiel.
Snack- & Vesperbeutel: Von ganz klein bis groß. Für alle Anwendungen das Richtige. Nimm dir dein Studentenfutter für unterwegs mit oder verstaue umweltfreundlich ganze Lunch-Pakete.


TIPP: So mach ich’s! Für zubereitetes bzw. geschnittenes Obst und Gemüse, wie z.B. Gurken Zucchini , Apfelschnitze oder auch eine Avocado, verwende ich immer ein Bienenwachstuch der Größe M. Dieses ist in jedem Bienenwachstuch Set enthalten. Schau es dir doch mal an!


Was sind nun die Vorteile der Verwendung von Bienenwachstüchern?


Dein frisches Gemüse oder Obst hält – in einem Bienenwachstuch verpackt – viel länger frisch! Durch die spezielle Rezeptur der Beschichtung der Tücher ist die Schimmelbildung und der Bakterienbefall deutlich reduziert. Das atmungsaktive Tuch zieht nicht mehr so schnell Feuchtigkeit. Obst und Gemüse werden nicht matschig, gleichzeitig sind sie aber auch vor dem Austrocknen geschützt.


Dafür solltest du deine Bienenwachstücher nicht verwenden

 

  • Denke daran, dass Bienenwachs bei ca. 62 – 65 Grad Celsius schmilzt. Verwende deine Wachstücher also bitte nicht in Kombination mit heißen Speisen.
  • Dein Bienenwachstuch geht in der Mikrowelle kaputt. Auch hier wird es zu heiß.
  • Ebenso ist dein Bienenwachstuch nicht für die Spülmaschine oder Waschmaschine geeignet. Diese zerstören dein Wachstuch.
  • Dein Bienenwachstuch ist kein Schneidebrett. Wenn du nicht aufpasst hast du Schnitte und Löcher in deinem Tuch.

Kurz uns knapp- Die Verwendung von Bienenwachstüchern zusammengefasst



Halte deine Lebensmittel frisch – ganz ohne Plastik!


Du benötigst ein Bienenwachstuch, Schwamm und Wasser.